MENU
HOMEErstes Auto › Kfz-Versicherung wechseln – so einfach geht es
Kfz-Versicherung wechseln – so einfach geht es | SmartDriver.de

Kfz-Versicherung wechseln – so einfach geht es

6. Dezember 2016

Kfz-Versicherung wechseln – so einfach geht´s

Wenn ihr eure Autokosten senken wollt, ist Ende des Jahres ein guter Zeitpunkt, eure Kfz-Versicherung zu wechseln. Denn bis Ende November können die meisten Autofahrer ihre Kfz-Versicherung kündigen. Stichtag ist der 30. November, da die Verträge in der Regel zum Jahresende mit einer Frist von einem Monat kündbar sind.

Kfz-Versicherungswechsel: Vorher vergleichen

Wenn euch eure Autoversicherung zu teuer geworden ist, solltet ihr vor einem Wechsel die verschiedenen Angebote anderer Versicherungen gut vergleichen. Denn hier zählt das Preis-Leistungs-Verhältnis. Wer beispielsweise mit seiner Versicherung ausmacht, im Schadensfall nur die von der Versicherung vorgeschlagenen Werkstätten aufzusuchen, kann zwar einige Euros sparen. Nach einem Unfall oder Einbruch müsst ihr dann aber unter Umständen eine weiter entfernte Werkstatt in Kauf nehmen. Bei Vergleichsangeboten im Internet aufpassen: Die großen Portale haben nicht immer alle Versicherungen und schon gar nicht alle Tarife in ihrem Datenbestand.

Auto-Versicherung wechseln: So wird der alte Vertrag gekündigt

Habt ihr euch für einen Kfz-Versicherungswechsel entschieden und könnt ihr fristgerecht kündigen, solltet ihr das am besten schriftlich tun. Einige Versicherungen akzeptieren auch eine Kündigung per Mail. Auf der sicheren Seite seid ihr, wenn ihr euch den Eingang der Kündigung bestätigen lasst. Wichtig: Die Kündigung muss bis zum 30.11. beim Versicherer vorliegen, denn es gilt nicht der Poststempel.

Sonderkündigung bei der Kfz-Versicherung nutzen

Auch wenn ihr den 30. November als Kündigungstermin verschlafen habt, könnt ihr häufig genug auch noch später den Vertrag kündigen. Dabei hilft das Sonderkündigungsrecht der Kfz-Versicherung. Es gilt beispielsweise, wenn der Versicherer die Prämie erhöht hat. Oder wenn die Versicherung einen Schaden reguliert hat. Auch hier müsst ihr auf die Einhaltung der Kündigungsfrist von einem Monat achten. Maßgeblich ist der Zeitpunkt der Benachrichtigung über die Beitragserhöhung oder die Schadensregulierung.

Neues Auto – neue Versicherung

Wenn ihr ein neues Auto kauft, habt ihr immer die Möglichkeit, auch die Versicherung zu wechseln. Denn mit dem Verkauf des bisherigen Autos endet auch der Versicherungsschutz. Für den neuen Wagen könnt Ihr einfach eine andere Versicherung wählen.  Euer Schadenfreiheitsrabatt wird dabei von der alten auf die neue Versicherung übertragen, geht euch also nicht verloren.